Ankommen / Settling in

 – English version below –

Die vergangenen Monate waren wirklich anstrengend für mich. Daher war es hier im Blog auch etwas ruhig. Erst jetzt, nach der Rückkehr von der Umsiedlung & nachdem ich eine neue Bleibe gefunden habe, komme ich endlich an. Aus meinem vorherigen Haus musste ich aus Sicherheits- und baulichen Gründen ausziehen. Auch mein „alter“ Mitbewohner Horst hat die Philippinen leider verlassen. Danach habe ich Unterschlupf im Gästezimmer einer netten Kollegin gefunden & mithilfe fürsorglicher Freunde & Kollegen habe ich ein schönes & sicheres Haus gefunden, in dem ich seit 2 Wochen lebe. Ich bin endlich angekommen & habe meine Koffer ausgepackt, in denen manche Sachen seit Dezember verstaut waren.

Neben der Wohnungssuche nehmen auch andere Prozesse des täglichen Lebens sehr viel mehr Zeit in Anspruch, als ich das bisher gewöhnt war. Ein Beispiel hierfür – die Versorgung mit Internet für mein Haus: 1) Jeden Monat sendet mit der Internetanbieter die Rechnung; 2) Ich gehe zur Bank, bei der ich mein Konto habe & hebe das Geld ab; 3) Dann gehe ich zur Bank, bei der der Internetanbieter sein Konto hat & zahle das Geld ein, als Beleg erhalte ich einen Einzahlungsschein; 4) Diesen Einzahlungsbeleg bringe ich dann zum Büro des Internetanbieters und 5) Bekomme einen Beleg meiner Zahlung & werde weiterhin mit Internet versorgt.

Dieses Prozedere fällt ein Mal im Monat ebenfalls für die Zahlung der Miete, der Stromrechnung, der Wasserrechnung und 2 Mal im Monat (!) für die Wachfirma an. Das hält mich in der Tat auf Trapp. Aber vor 2 Wochen habe ich auch endlich meinen Dienstwagen übernommen & bin nun sehr viel flexibler als vorher.

Das war ein kleiner Einblick in meinen momentanen Alltag & Bilder gibt’s in der kommenden Woche!

——————————

 

In looking back, these last months have been rather exhausting for me. That’s also why it’s been quiet on this blog. Only now, having returned from relocation & found a place to stay, I feel like I am finally arriving. I had to leave my previous house due to security & constructional concerns. Also my “old” house mate, Horst, has sadly left the Philippines. I then found shelter in a lovely colleague’s guest room & with the support of caring friends & colleagues I found a nice & save house, where I am staying now since 2 weeks. I have finally settled in & unpacked my suitcase, where some of my stuff was packed since December.

Besides hunting for a house – several other processes of daily living are much more time consuming than what I am used to. One example – arranging the internet for my house: 1) Every month the local company providing this service sends me the bill; 2) I go to the bank where I have my account & withdraw the money; 3) I proceed to the bank where that company has an account & deposit it, as a proof I receive a deposit slip; 4) I bring this deposit slip to the local branch office of the internet company, and 5) receive approval of my payment & thus I am further provided with internet.

This same procedure I have to follow once a month as well for paying my rent, for the electricity supplier, for the water supplier, and twice a month (!) for the guard company. This in deed keeps me busy. But 2 weeks ago I received my official car & now these things are much easier to handle than before.

That was a brief excurse into my daily life & pictures will follow this coming week.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s